Schnellauswahl

Gewerkschafter blockieren belgische Ford-Teststrecke

Ford-Werk in Genk
Ford-Werk in Genk(c) REUTERS (LAURENT DUBRULE)
  • Drucken

Der US-Autohersteller Ford will ein Werk im belgischen Genk schließen. Die blockierte Teststrecke ist normalerweise Tag und Nacht in Betrieb.

Gewerkschafter blockieren seit dem frühen Donnerstagmorgen die Ford-Teststrecke im belgischen Lommel. Sie wollen damit gegen die geplante Schließung des Werks des US-Autobauers im nahegelegenen Genk demonstrieren, meldete die belgische Nachrichtenagentur Belga. Seit sechs Uhr morgens sei der Zugang blockiert, die Aktion solle voraussichtlich 24 Stunden dauern.

Die Anlage in Lommel nahe der niederländischen Grenze ist nach Firmenangaben die wichtigste in Europa. Etwa 350 Menschen arbeiten der Ford-Website zufolge auf der Teststrecke, die normalerweise Tag und Nacht in Betrieb ist. Sie haben laut Belga die Arbeit aus Solidarität mit den Kollegen in Genk niedergelegt. Etwa 60 Gewerkschafter behindern den Zugang.

(APA/dpa)