Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

"Team Stronach" will Ableger in allen Bundesländern

Team Stronach praesentiert neuen Abgeordneten
dapd
  • Drucken

Ein Antreten bei der Tiroler Landtagswahl ist laut Robert Lugar "sehr wahrscheinlich". Bis Jahresende soll es überall Landesorganisationen geben.

Das "Team Stronach" will bis Ende des Jahres in allen Bundesländern eigene Landesorganisationen gegründet haben. Dies sagte der mögliche künftige Klubobmann der Neo-Partei im Nationalrat, Rober Lugar, am Rande des Gründungskonvents des Tiroler Ablegers "Team Stronach für Tirol" am Freitagabend in Alpbach (Bezirk Kufstein).

Ein Antreten bei der Tiroler Landtagswahl im kommenden Frühjahr ist für Lugar "sehr wahrscheinlich, aber nicht sicher", wie er im Rahmen der Veranstaltung sagte. Eine definitive Entscheidung werde voraussichtlich Anfang nächsten Jahres fallen.

"Kontakt mit namhaften, guten Leuten"

Einen möglichen Spitzenkandidaten für die Wahl wollte Lugar nicht nennen, man stehe aber mit "namhaften, guten Leuten" in Kontakt, die in Tirol entsprechend bekannt seien. Er selbst stünde im Falle des Falles nicht als Frontmann zur Verfügung, meinte der gebürtige Tiroler: "Ich bin nicht bekannt genug".

Beim Gründungskonvent, zu dem rund 100 Leute nach Alpbach kamen, wurde der 37-jährige Jurist Hans-Peter Mayr zum Landesvorsitzenden bestellt. Mayr war bei der Nationalratswahl 2006 Spitzenkandidat der Liste "Neutrales Freies Österreich" (NFÖ). Frank Stronach selbst war bei der Versammlung nicht anwesend, er weilt laut Lugar derzeit in Kanada.

Ziel: 1500 Mitglieder in Tirol bis Jahresende

Auch einige ehemalige Freiheitliche Tiroler Politiker waren in Alpbach zugegen. Einer von ihnen, der im heurigen Frühjahr aus der Partei ausgeschlossene Richard Tautscher, wurde als der künftige, führende Stronach-Mann in der Landeshauptstadt Innsbruck präsentiert.

Das Team Stronach hat in Tirol laut eigenen Angaben derzeit knapp 600 Mitglieder, bis Ende des Jahres sollen es 1500 sein. Nach einem entsprechenden Bescheid der Behörde werde es dann einen Landesparteitag geben, erklärte der Koordinator der Stronach-Partei in Tirol, der ehemalige Freiheitliche Alois Wechselberger.

(APA)