Schnellauswahl

Familientragödie mit drei Toten in Tirol

Die Ermittler vor dem Haus in Hinterthiersee.
Die Ermittler vor dem Haus in Hinterthiersee.(c) APA/ROBERT PARIGGER (ROBERT PARIGGER)
  • Drucken

Die Leichen eines 51-Jährigen und seiner beiden Söhne wurden in Hinterthiersee im Bezirk Kufstein mit Stichverletzungen aufgefunden.

Eine Familientragödie hat drei Todesopfer in Hinterthiersee im Tiroler Bezirk Kufstein gefordert. Am späten Montagnachmittag wurden in einem Haus die Leichen eines 51-Jährigen und seiner zwei Söhne im Alter von 13 und 23 Jahren entdeckt. Die Polizei schloss nach ersten Ermittlungen aus, dass eine weitere Person in die Tat verwickelt sein könnte. Eine Tatwaffe konnte im Laufe der Nacht vorerst nicht sichergestellt werden.

Gegen 17 Uhr war bei der Polizei angezeigt worden, dass der 23-Jährige aus dem Bezirk Kufstein nicht zur Arbeit erschienen sei, berichtete Landeskriminalamtschef Walter Pupp.

(c) APA/ROBERT PARIGGER (ROBERT PARIGGER)

Bei der Nachschau in dem Gebäude wurde im Erdgeschoß die Leiche des 13-Jährigen entdeckt. Im 1. Stock des Gebäudes lag die Leiche des 23-Jährigen, in einem weiterem Raum der 51-jährige Vater. Alle Drei wiesen Stichverletzungen auf.

Die Mutter befinde sich seit mehreren Tagen stationär in einem Krankenhaus. Die Tatwaffe sei vorerst unklar, erklärte Pupp. Auch die Hintergründe der Tat waren zunächst nicht bekannt. Die Ermittlungen vor Ort seien im Laufen, hieß es.

(APA)