Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Riechstoff: Zitrusdüfte

Zitrusdüfte sind die idealen Begleiter des Sommers.

Wenn die heiße Jahreszeit beginnt, besinnt sich die Haute Parfumerie auf die kühlenden Qualitäten feiner Zitrusdüfte. Das sind die schönsten Neulancierungen.

Wegen ihrer kühlen – und kühlenden – geruchlichen Anmutung sind sie in der Haute Parfumerie als die idealen Begleiter des Sommers konnotiert: Mit dem Beginn der heißen Jahreszeit fängt auch der Triumphzug feiner Zitrusdüfte an. Gerade erst hat OIivier Polge drei, im „Schaufenster“ schon vorgestellte, „Eaux“ für Chanel kreiert: Jedes spielt mit dem Cologne-Thema und ist doch eine innovative Neuinterpretation.

An einer herberen Kreation versucht sich Christine Nagel mit ihrem zweiten Cologne für Hermès: War ihr „Eau de rhubarbe écarlate“ noch verspielt und humorvoll, ist „Eau de citron noir“ nun eine ernste, maskuline, schnörkellose Angelegenheit. Eine stimmige Erweiterung der feinen „Les Infusions“-Kollektion von Daniela Andrier für Prada ist der soeben lancierte Mandarinenduft.

Gelungen ist auch die frische Interpretation des blumigen Neroli-Aromas in „Acqua di Neroli“ von Zegna. Lieblicher ist hingegen „Néroli Amara“ aus der „Collection Extraordinaire“ von Van Cleef & Arpels. Verlässlich an Cologne-Neuinterpretationen macht sich 4711 alle Jahre wieder.

2018 lanciert das Dufthaus aus Köln die neue „Remix“-Serie, die klassische Co­logne-Inhaltsstoffe zelebrieren soll. Diesmal kommt die Orange zu Ehren, die hier angenehm ihre Wirkung entfaltet, ohne aber für Überraschungen zu sorgen. Der Parfumsommer kann beginnen!