Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Briten zahlen Millionen-Entschädigung für Libyenkritiker

Briten zahlen MillionenEntschaedigung fuer
Symbolbild: Libysche Flagge(c) REUTERS (ISMAIL ZITOUNY)
  • Drucken

Der Mann war an den damaligen Machthaber Muammar al-Gaddafi ausgeliefert worden und soll nun 2,72 Millionen Euro dafür erhalten.

Die britische Regierung zahlt einem früheren libyschen Regimekritiker nach Angaben von dessen Anwälten eine Entschädigung von 2,2 Millionen Pfund (2,72 Millionen Euro). Der Mann war an den damaligen Machthaber Muammar al-Gaddafi ausgeliefert worden.

Die Regierung übernehme aber nicht die Verantwortung für den Fall, hieß es am Donnerstag vor dem Londoner High Court, wie das Anwaltsbüro Leigh Day & Co mitteilte.

Sami al-Saadi war nach eigenen Angaben 2004 zusammen mit seiner Familie in einer Aktion der USA, Großbritanniens und Libyens in seine alte Heimat ausgeliefert und dort gefoltert worden. Derzeit läuft noch ein zweites Verfahren eines Libyers gegen die Regierung.

 

(APA/dpa)