Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

2012: Schwere Teilchen und falsche Messungen

Entdeckungen

  • GOLD. Higgs-Teilchen. Am CERN in Genf wurde im Juli das Teilchen gefunden, das allen anderen erst Masse verleiht, das Higgs-Boson.
  • SILBER. Der dritte Mensch. Das hochaufgelöste Genom des Denisova-Menschen zeigt, dass er sich mit H. sapiens und Neandertaler mischte.
  • BRONZE. Jesu Weib. Auf einem koptischen Papyrus aus dem zweiten Jahrhundert steht geschrieben: „Jesus sprach zu ihnen: ,Mein Weib‘ . . .“
  • SCHROTT. Überlichtgeschwindigkeit. Neutrinos rascher als das Licht? Das hielt die Welt nicht nur der Physik in Atem. Es war ein banaler Messfehler.
  • URGESTEIN. Alfred Wallace entdeckte zeitgleich mit Darwin die Evolution.  Nun ist er im Netz: wallace-online.org

Made in Austria

  • GOLD. Josef Penningers Institut Imba hat es mit einer Arbeit über Gesund-heitsschäden durch Unterernährung auf das Cover von „Nature“ gebracht.
  • SILBER. Giulio Superti-Furga und seine Kollegen am CeMM spielen mit vielen „Science“- und „Nature“-Artikeln in der globalen Topliga mit.
  • BRONZE. Stefan Thurner (Med-Uni Wien) entwickelte gemeinsam mit Physiknobelpreisträger Murray Gell-Mann eine neue Theorie der Entropie.
  • SCHROTT. Fehler in einer Publikation von Robert Schwarzenbacher sind der hierzulande bisher gravierendste Fall von wissenschaftlichem Fehlverhalten.
  • URGESTEIN. Georg Grabherr: Der Biologe studiert seit Jahrzehnten die Veränderungen im Hochgebirge.

Wissenschaftsbücher

  • GOLD. Dava Sobels Kopernikus-Biografie „Und die Sonne stand still“ gibt tiefe Einblicke in die europäische Geschichte (Berlin Verlag, 23,70 Euro).
  • SILBER. Eric Kandel verknüpft in „Das Zeitalter der Erkenntnis“ die Hirnforschung und die Errungenschaften in Wien um 1900 (Siedler, 41,20 Euro).
  • BRONZE. Lothar Frenz zeigt in „Lonesome George“ kenntnisreich
    und ganz ohne Alarmismus, wie Arten verschwinden (Rowohlt, 20,60 Euro).
  • SCHROTT.  „Digitale Demenz“: Manfred Spitzers einseitiges Techno-Bashing (Droemer, 20,60 €).
  • URGESTEIN. James Watson: „Double Helix“. Entdeckung der DNA-Struktur vom Entdecker beschrieben, neu und ergänzt (Simon & Schuster, 31 Euro