Iran plant Militärmanöver in der Straße von Hormuz

Iran kündigt Militärmanöver in der Straße von Hormuz an
Straße von HormuzREUTERS

Das Manöver soll spätestens Ende März abgehalten werden. Die Straße von Hormuz ist ein wichtiger Transportweg für Erdölexporte.

Der Iran will bis Ende März ein Militärmanöver in der für den Erdölhandel wichtigen Straße von Hormuz abhalten. Das kündigte der Kommandeur der Revolutionsgarden, Ali Fadawi, am Montag an. Details nannte er nicht.

Der Iran hat bereits mehrfach damit gedroht, die Straße von Hormuz zu sperren, sollte das Land wegen seines umstrittenen Atomprogramms militärisch angegriffen werden.

Über die 6,4 Kilometer breite Meeresenge zwischen Oman und dem Iran gehen etwa 40 Prozent der auf dem Seeweg transportierten Erdölexporte. Die USA haben ihre Militärpräsenz in der Region schon vor einiger Zeit verstärkt.