Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Sexismus-Debatte in Australien: "Kleine asiatische Ärztin"

Sexismus-Debatte in Australien:
Julia Gillard, Tim MathiesonREUTERS
  • Drucken

Der Lebensgefährte von Regierungschefin Gillard sorgt mit einem Witz für Empörung.

Mit einem fragwürdigen Witz über asiatische Ärztinnen hat der Lebenspartner der australischen Regierungschefin Julia Gillard eine Sexismusdebatte ausgelöst. Tim Mathieson empfahl Cricketspielern bei einem Empfang am Montagabend in Canberra regelmäßige Prostata-Untersuchungen - "am besten von einer kleinen asiatischen Ärztin".

Fernsehsender schnitten die Bemerkung mit. Sie löste in australischen Medien Empörung aus. Politiker kritisierten die Äußerung umgehend. "Er hat eingesehen, dass der Witz geschmacklos war", sagte Gillard am Dienstag.

In Deutschland wurde jüngst eine Sexismusdebatte durch ein Porträt im Stern ausgelöst, in dem eine Journalistin von anzüglichen Bemerkungen des liberalen Fraktionschefs Rainer Brüderle berichtete.

 

(APA/dpa)