Kosmetik-Start-Up

Julia Schauer und ein königlicher Kussmund

Nach 15 Jahren als Beautyredakteurin sattelte Julia Schauer auf Neues um, blieb dem Thema Kosmetik treu.
Nach 15 Jahren als Beautyredakteurin sattelte Julia Schauer auf Neues um, blieb dem Thema Kosmetik treu.Christine Pichler
  • Drucken

Von der Beautyredakteurin zur Kosmetikunternehmerin: Julia Schauer wechselte Seiten, macht nun vegane Lippenpflege mit ihrer Marke Queen of Green und lässt nebenbei noch Blumen sprießen.  

Redakteurin für Kosmetikthemen war sie, sagt Julia Schauer in dem für sie typischen quirlig-flotten Sprech, „seit ewigen Dings“, und als solche hat sie auch unzähligen Produktpräsentationen beigewohnt. „Dabei habe ich mir immer irgendwie die Frage gestellt: Wenn ich das machen würde, was wäre bei mir anders, wie würde ich s angehen?“ Als für sie im Jahr 2021 der Punkt kam, sich mit postpandemischem Elan um- und neuzuorientieren, wagte sie den Schritt ins freie Unternehmerinnenleben doch in einem Umfeld, das ihr vertraut war.

Und das Produkt, auf das sie sich spezialisieren wollte, stand für Schauer ohnehin fest: „Ich habe sehr trockene Lippen, und ich habe zwar zugegebenermaßen nicht jede Gesichtscreme getestet, die auf meinem Schreibtisch landete, sehr wohl aber jede Lippenpflege.“ Und ob diese nun ein, zwei Euro kostete oder im Luxusbereich angesiedelt war: „Ganz zufrieden war ich ja nie.“ Also machte sie sich daran, ihre eigene Linie mit dem Namen Queen of Green zu entwickeln.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.