Anzeige
Schosspark Freihof

Nussdorfs historisches Baujuwel erwacht aus dem Dornröschenschlaf

ZOOM VP
  • Drucken

Mit dem „Schlosspark Freihof“ entsteht im 19. Wiener Gemeindebezirk, im Herzen von Nussdorf, das neueste Juwel von SORAVIA. Die eleganten Altbauwohnungen im historischen, denkmalgeschützten Schloss werden aufwendig revitalisiert und durch zeitlose Townhouses, Lofts sowie moderne Apartments ergänzt. Das grüne Herz der Anlage bildet ein prachtvoller Schlosspark. Damit rettet SORAVIA nach den Sofiensälen ein weiteres Anwesen in Wien vor dem sicheren Verfall. Auch für nachhaltige Energieversorgung mit Blackout-Sicherung wird beim Projekt Schlosspark Freihof gesorgt.

Der österreichische Projektentwickler SORAVIA verfügt über umfassende Erfahrung im behutsamen Umgang mit schützenswerter, historischer Bausubstanz. Aufbauend auf dieser Kompetenz und dem Know how entschied man sich dafür, das Anwesen im Herzen Nussdorfs zu verwirklichen. Auf dem rund ein Hektar großen Areal in der Freihofgasse 1 entsteht ein neues elegantes Wohnensemble.

Das stark renovierungsbedürftige Schloss im Herzen Nussdorfs wurde urkundlich erstmals im Jahr 1346 erwähnt. Im Laufe seiner Geschichte ging es durch zahlreiche Hände adeliger und wohlhabender Familien, bis es vor dem Ankauf durch SORAVIA jahrelang leer gestanden hatte. Lediglich einzelne Wohneinheiten waren genutzt. Nun soll das Anwesen zu neuem Leben erwachen und auch den nachfolgenden Generationen erhalten bleiben. Es erfolgt eine enge und laufende Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt, um das geschichtsträchtige Anwesen vor dem endgültigen Verfall zu schützen und zu retten.

Lebensgefühl im Schlosspark

Den Mittelpunkt des geschlossenen Ensembles bildet der 5.000m2 große Schlosspark mit seinem wunderschönen Baumbestand und dem denkmalgeschützten Brunnen. Die vom Gartengestalter Lederleitner geplante weitläufige Parkanlage, wird den künftigen Bewohner:innen des Schlossparks Freihof als grünes Refugium und privater Erholungsraum dienen.

Ein hauseigener Degustationskeller mit privaten Weinkellern, ein exklusives Spa mit Indoor-Pool und Sauna, alles direkt in den idyllischen Kellergewölben des Schlosses gelegen, eignen sich ideal zum Entschleunigen im kleinen Kreis aber auch für gemütliche Abende mit Freunden oder Geschäftspartnern. All diese Annehmlichkeiten stehen perfekt gepflegt rund um die Uhr zur Verfügung, sodass sich die zukünftigen Bewohner:innen um nichts kümmern müssen.

Die großzügig konzipierten Eigentumswohnungen ab einer Wohnfläche von rund 130m2 und Raumhöhen von rund 5,6 Metern verfügen alle über weiträumige Terrassen oder Balkone und garantieren wunderschöne Ausblicke in den prachtvollen Schlosspark. Auch die Umgebung soll von der Wiederbelebung des Schlossparks Freihof profitieren. So wird die Heiligenstädter Straße durch Errichtung einer neuen Baumallee zu einem hochwertigen Entree für Nussdorf.

Nachhaltige Energieversorgung mit Blackout-Sicherung

Nach den Vorreiterprojekten TrIIIple und Austro Tower im 3. Wiener Gemeindebezirk, welche CO2 neutral mit Energie aus dem Donaukanalwasser geheizt und gekühlt werden, plant SORAVIA beim Schlosspark Freihof ein alternatives Energiekonzept mit Blackout-Sicherung. Ein Teil der Stromversorgung wird über eine Photovoltaik-Anlage erfolgen, geheizt und gekühlt wir mittels Erdwärme. Die komplette Haustechnik ist mit einer Blackout-Sicherung versehen. Diese liefert Strom für eine Woche und rund 4 kW pro Wohnung vor allem für Heizung, Küche, Klimaanlage, Wasser, Licht, Lifte und Garagen. Neben der Notstromversorgung wird es auch Nutzwasserbrunnen und Kaminanschlüsse in den Wohnungen geben.

Außergewöhnliche Lage zwischen Stadt und Land

Wohnen und Leben in Nussdorf – von hier ist man schnell am Kahlenberg, einem der beliebtesten Ausflugsziele der Stadt, in den Weingärten mit ihren Heurigen und an der Donau mit dem Donauradweg. Gleichzeitig erreicht man schnell sowohl öffentlich als auch mit dem Auto das Wiener Stadtzentrum, den Flughafen und das Wiener Umland.

Unter www.schlossparkfreihof.at finden Interessierte alle Details über das Projekt.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.