Anzeige
Digitale Sicherheit

Eine sichere digitale Identität für alle Fälle

„Echte“ Kund:innen in Sekunden, statt aufwändiger Registrierung.
„Echte“ Kund:innen in Sekunden, statt aufwändiger Registrierung.PSA
  • Drucken

Sicherzustellen, dass Internetuser:innen die Personen sind, die sie vorgeben zu sein, hat in der Welt des eCommerce höchste Priorität. Elektronische Identitäten wie die ich.app tragen dafür Sorge.

Was in der physischen Welt Routine ist, gestaltet sich in der digitalen Welt um einiges komplexer. Die Rede ist davon, den Nachweis der eigenen Identität zu erbringen, also vom Begriff der digitalen Identität. Wie bedeutsam das Thema ist, zeigt sich etwa an den Problemen in Folge von Identitätsmissbrauch und -diebstahl.

Betrugsprävention

Beim Identitätsdiebstahl täuschen Dritte eine existierende falsche Identität vor. Sie verwenden dazu öffentlich zugängliche Informationen, zum Beispiel Social-Media-Daten, oder durch Social-Engineering-Angriffe erschlichene Daten. Laut jüngster Umfrage des Statistik-Portals Statista sind rund elf Prozent der Österreicher:innen schon einmal Opfer von Identitätsdiebstahl im Internet geworden. Die Folgen sind teils schwerwiegend. Cyberkriminelle verschaffen sich die Möglichkeit, auf fremde Kosten Einkäufe zu tätigen oder Accounts bei Dienstleistern in fremdem Namen zu eröffnen. Mögliche Auswirkungen umfassen neben finanziellen Schäden auch umfangreiche Reputationsschäden. Identitätsmissbrauch und Bestellbetrug stellen zudem Webshops und Marktplätze vor immer größere Herausforderungen. 

David Ostah, Geschäftsführer der PSA.
David Ostah, Geschäftsführer der PSA.PSA

Eine Studie zur Sicherheit im Onlinehandel im Auftrag des österreichischen Handelsverbands zeigt, dass falsche Namens- oder Adressangaben zu den gängigsten Betrugsformen zählen. In knapp 40 Prozent der Betrugsfälle wird unter Angabe einer falschen Identität mit dem Wissen bestellt, dass die Rechnung nicht beglichen werden kann.

„Die Abwicklung von Transaktionen verlangt Vertrauen in die Identität und Authentizität des Gegenübers. Was es deshalb braucht, ist eine sichere digitale Identität für Online-Nutzerinnen und -Nutzer“, sagt David Ostah, Geschäftsführer bei PSA ­Payment Services Austria GmbH.

Universelle Lösung

Die PSA hat mit der ich.app eine eigene eID-Lösung für Banken, Händler:innen und viele andere digitale Anbieter:innen entwickelt. Eine wichtige Rolle spielen dabei die österreichischen Banken. Denn bei der Eröffnung eines Kontos haben Kund:innen ihre Daten bei ihrer Bank hinterlegt. Die Bank wiederum hat diese Daten geprüft. Die ich.app ermöglicht den Kund:innen, diese geprüften Daten im Netz als Bestätigung ihrer Identität zu nützen. „Damit können aufwändige und meist kostspieligere Identverfahren ersetzt werden. Ein großer Nutzen für Akzeptanzpartner:innen liegt darin, dass unsere eID das datenschutzkonforme Arbeiten deutlich erleichtert. Außerdem trägt sie zur Reduktion von Missbrauch bei und reduziert bei Händler:innen den Aufwand für hohe Datenqualität“, erklärt PSA-Geschäftsführer Harald Flatscher. 

Harald Flatscher, Geschäftsführer der PSA.
Harald Flatscher, Geschäftsführer der PSA.PSA

Die ich.app sorgt dafür, dass Prozessabbrüche und schlechte Nutzer:innen-Erfahrungen der Vergangenheit angehören. Sie bringt die Kund:innen mit wenigen Klicks und auf höchstem Sicherheitslevel an deren Ziele: ein Ticket, Angebote in Onlineshops, Zugang zu e-papers, Laborbefunden oder öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Vertragsabschlüssen und vielen anderen Services. „Für die Akzeptanzpartner:innen stellt die ich.app sicher, dass Kund:innen auch wirklich ,echt‘ sind.

Durch die ich.app entfällt eine langwierige Prüfung, da sie einen schnellen, standardisierten und vertrauenswürdigen Zugang für die Nutzer:innen zu den Services der Akzeptanzpartner:innen bietet“, so ­Flatscher und Ostah, die betonen: „Die Einfachheit und Benutzbarkeit der Lösung war eines unserer großen Ziele. Mit der ich.app wollen wir so etwas wie einen universellen Zugang zu zahlreichen und ganz unterschiedlichen Branchen und Dienstleistungen schaffen.“

Zum Unternehmen

PSA Payment Services Austria GmbH (PSA) ist ein Transaktionsdienstleister und das österreichische Kompetenz-zentrum für bargeldloses Bezahlen. Im Auftrag der Banken sorgt PSA für die Bereiche Karte, Konto und Identität. 

www.psa.at

www.ich.app

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.