Zeremonie

Charles III. erhält schottische Kronjuwelen

Die Royal Family zu Besuch in Schottland.
Die Royal Family zu Besuch in Schottland. John Linton - Pool/Getty Images
  • Drucken

Nun hat der britische König auch in Schottland die Kronjuwelen erhalten. Die feierliche Zeremonie fand in der St.-Giles-Kathedrale statt. Begleitet wurde Charles III. von Camilla, William und Kate.

Zwei Monate nach seiner Krönung in London hat der britische König Charles III. auch in Schottland die Kronjuwelen überreicht bekommen. Bei einer feierlichen Zeremonie in der St.-Giles-Kathedrale in Edinburgh erhielt der Monarch am Mittwoch die „Honours of Scotland“ - Krone, Zepter und Staatsschwert. An dem Gottesdienst nahmen auch Charles' ältester Sohn William und seine Frau Kate sowie weitere Mitglieder der königlichen Familie teil.

Zuvor hatte es im Zentrum von Edinburgh eine Prozession mit prominenten Vertretern aus Kunst, Politik, Bildung, Gesellschaft und Wirtschaft gegeben. Soldaten in traditionellen Schottenröcken marschierten auf der gepflasterten Royal Mile zur Musik ihrer Dudelsäcke. Angeführt wurden sie von einem Shetland-Pony namens Corporal Cruachan IV, dem Maskottchen des Königlichen Regiments von Schottland. Mit einer Flugschau endeten die Feierlichkeiten.

Keine Feier ohne Kritiker

Der Besuch des 74-jährigen Monarchen und dessen zweite Krönung in Schottland war umstritten. In der Menschenmenge am Straßenrand befanden sich auch Kritiker der Monarchie. Sie hielten Schilder, auf denen „Nicht mein König“ zu lesen war. Teilweise kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei. Auch die Schottische Nationalpartei (SNP) und die schottischen Grünen streben im Übrigen die Unabhängigkeit Schottlands von Großbritannien an und lehnen die Erbmonarchie ab.

Dutzende demonstrierten am Straßenrand.
Dutzende demonstrierten am Straßenrand. IMAGO/RUSSELL CHEYNE / Avalon

König Charles III. und seine Ehefrau Camilla befinden sich derzeit für eine Woche voller offiziellen Verpflichtungen in Schottland. Während dieser Zeit wohnen sie in der offiziellen königlichen Residenz Holyroodhouse. (APA/red)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.