„Die Presse“-Video

Gibt es eine „Lex Klenk“? Der Verfassungsministerin ist keine bekannt.

Nachdem die ÖVP Niederösterreich den „Falter“-Chefredakteur Florian Klenk mit einem Gesinnungsjournalisten verglichen hatte, ortet dieser eine „Lex Klenk“, also den Wunsch nach Gesetzen, die ein schärferes Vorgehen gegen Investigativ-Journalisten ermöglichen sollen. Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) verneint einen solchen, will aber das Zitieren aus Akten verbieten.

>> Zur Langversion des Gesprächs mit Verfassungsministerin Karoline Edtstadler.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.