Neuwahl

EU-Vizechef Frans Timmermans: „Ich will Premierminister der Niederlande werden“

Der EU-Vizekommissionspräsident und Ex-Außenminister wird Spitzenkandidat des Bündnisses von Sozialdemoraten und Grünen.

Frans Timmermans will es noch einmal wissen. Im südniederländischen Limburg, seiner Heimatprovinz, kündigte der 62-jährige Vize-Kommissionspräsident der EU seine Kandidatur an der Spitze des Bündnisses von Sozialdemokraten und Grünen bei den Neuwahlen im November an. „Ich will Premierminister der Niederlande werden.“ Damit vollzieht der Sozialdemokrat und Ex-Außenminister seinen Abschied aus Brüssel.

Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, mit der Timmermans nicht im besten Einvernehmen stand, hat er bereits über seinen Rücktritt aus der EU-Regierung informiert. Als sein Nachfolger in der EU-Kommission in Brüssel wird in Den Haag der niederländische Sozialdemokrat Diederik Samsom (52) genannt, ein enger Freund und Vertrauter von Timmermans. In den Niederlanden gilt Samsom – wie Timmermans – als „Klima-Papst.“ Sicher ist das aber nicht. Darüber entscheidet die noch amtierende christlich-liberale Regierung unter Mark Rutte.

Powerfrau als Gegnerin

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.