Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Seilbahnen: Technik und Management

Die FH Vorarlberg startet im Wintersemester den Hochschullehrgang „Seilbahnen – Engineering & Management“.

Dem Thema „Seilbahn“ widmen die FH Vorarlberg (FHV) und ihr Weiterbildungszentrum Schloss Hofen – in Kooperation mit der Doppelmayr-Gruppe – einen eigenen, berufsbegleitenden Hochschullehrgang. Inhalte dieses auf dem tertiären Sektor einzigartigen Lehrgangs sind sowohl technische Ingenieurkenntnisse wie Seilbahnstatik und -steuerung als auch einschlägige Management-Kompetenzen und verwandte Themenbereiche wie Seilbahnrecht, Energieeffizienz oder Krisenmanagement.

Die Ausbildung kann entweder als viersemestriger Lehrgang zum akademischen Fachexperten oder in fünf Semestern als Masterlehrgang (M.Sc. „Ropeways Engineering“ bzw. „Ropeways Management“) absolviert werden. Es können jeweils zwei Vertiefungsrichtungen – „Engineering“ oder „Management“ – gewählt werden, in denen die Teilgebiete des Hochschullehrgangs unterschiedlich gewichtet sind.

 

 

[Doppelmayr]

Das Angebot richtet sich an Mitarbeiter von Unternehmen der Seilbahnbranche oder deren Umfeld, etwa Planer, Dienstleister, Hersteller, Betreiber und Behörden. Neben Professoren der FHV unterrichten Spezialisten der deutschsprachigen Branche sowie der Doppelmayr Gruppe.

Zugangsvoraussetzung zum Masterlehrgang ist mindestens ein Bachelorabschluss einer technischen oder wirtschaftlichen Fachrichtung. Der akademische Fachlehrgang steht auch Absolventen einer HTL, AHS oder BHS sowie Kandidaten mit erfolgreicher Berufsreifeprüfung mit jeweils dreijähriger einschlägiger Berufserfahrung offen.

Die Lehrveranstaltungen finden, angepasst an die Bedürfnisse der Branche, als geblockte Modulwochen – verbunden mit Übungen und Workshops – von September bis November und von April bis Juli an der FHV in Dornbirn statt. Die Kosten belaufen sich je nach Lehrgangsvariante auf 8000 oder 10.000 Euro. Am 23.April 2013 findet an der FHV ein Infoabend statt (Anmeldung: technik@schlosshofen.at).

WEITERE INFORMATIONEN UNTER

www.fhv.at/weiterbildung/technik-und-gestaltung

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.02.2013)