Birmingham City

Football-Ikone Brady investiert in Englands Fußball

Reuters / Andreas Gebert
  • Drucken

American-Football-Ikone Tom Brady hat sich Anteile am englischen Fußball-Zweitligisten Birmingham City gesichert. Über das Investment informierte der Club am Donnerstag.

Der siebenfache Super-Bowl-Gewinner Brady wird Vorsitzender eines neuen Beirats und soll direkt mit dem Vereinsvorstand und Mitgliedern des Führungsteams zusammenarbeiten. Der 46-Jährige soll „seine umfassende Führungserfahrung und sein Fachwissen in verschiedenen Bereichen des Clubs einsetzen“.

Brady ist eine Partnerschaft mit der US-Investmentfirma Knighthead Capital Management eingegangen, die Mehrheitseigentümer bei Birmingham City ist. Damit wird er nun Miteigentümer des Clubs. „Ich war in meiner Zeit Teil einiger großartiger Teams und freue mich darauf, meine Perspektive einzubringen, um hier in Birmingham denselben Erfolg zu erzielen“, sagte Brady.

Für den Verein gehe es vor allem auch um globale Marketingmaßnahmen sowie neue Möglichkeiten für kommerzielle Partnerschaften. Der ehemalige Quarterback Brady, der erst Anfang Februar seine aktive Karriere in der amerikanischen Profiliga NFL beendet hatte, soll mit seinem Netzwerk dabei helfen. Birmingham spielte zuletzt 2011 in der Premier League und konnte auch aufgrund von finanziellen Nöten anschließend nicht mehr in die höchste englische Liga aufsteigen.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.