Urlaubssaison

Anrufer-Hoch im Sommer bei Telefonseelsorge

Saisonale Themen in der Telefonberatung sind etwa Streit im Urlaub.
Saisonale Themen in der Telefonberatung sind etwa Streit im Urlaub.IMAGO/Eduu Sandoval
  • Drucken

Nicht etwa zu den Feiertagen im Dezember, sondern in der sommerlichen Urlaubssaison zählt die Telefonseelsorge Wien die meisten Anrufe.

Rund 4200 Anrufe zählte die Telefonseelsorge Wien unter der Notrufnummer 142 dieses Jahres - und damit sogar mehr als zu den vergangenen Weihnachtsfeiertagen. Dadurch dass andere Entlastungsangebote wie Ärzte oder therapeutische Einrichtungen im Sommer oft urlaubsbedingte Pausen einlegen würden, sei das Angebot der Katholischen und Evangelischen Kirche in Österreich besonders gefragt.

Belastende Hitze, Einsamkeit oder Konflikte in der Beziehung oder der Familie seien dabei die häufigsten Probleme, heißt es in einer entsprechenden Aussendung. Antonia Keßelring, die Leiterin der Telefonseelsorge Wien, meint dazu: „Sorgen fahren nicht auf Urlaub.“ Ihr zufolge fühlen sich viele Menschen, für die heuer finanziell kein Urlaub möglich ist, zurückgeblieben oder alleine. „Und wenn man einsam ist, wachsen Sorgen und Ängste.“ Probleme in der Familie oder Beziehung würden in der Urlaubszeit häufig erst ins Bewusstsein gelangen.

Kein höhere Aufkommen bei anderen Angeboten

Bei der Ö3-Kummernummer bewegt man sich zwar mit 1300 Beratungsgesprächen im Juli nicht im überdurchschnittlichen Bereich, Einsamkeit sei aber auch hier „zu jeder Zeit das Hauptthema“, wie es auf Anfrage der „Presse“ heißt. Zwar selten aber doch gebe es auch hier Beratungsgespräche zu saisonalen Themen wie Streit im Urlaub oder den Auswirkungen der Hitze bedingt durch die Wohnverhältnisse.

Bei Rat auf Draht, der Telefon-Hotline für Kinder und Jugendliche, fanden mit 4500 Beratungsgesprächen sogar unterdurchschnittlich viele Beratungsgespräche im Juli statt. Von einem „Sommerloch“ könne aber auch dort keine Rede sein, heißt es gegenüber der „Presse“. Viele Gespräche seien aufgrund des Inhalts besonders lang und intensiv, dabei gehe es etwa um psychische Belastung im Allgemeinen oder selbstverletzendes Verhalten. Saisonale Themen werden auch hier registriert, sind aber altersbedingt wohl andere. Im Sommer wird bei Rat auf Draht besonders oft zu Themen wie Urlaub ohne Eltern, Urlaubsliebe, Angst vor dem Schulbeginn oder der Nachprüfung beraten. (chrima)

Service

Rat auf Draht: 147, Notrufnummer für Kinder und Jugendliche, rund um die Uhr, kostenlos und anonym

Telefonseelsorge: 142, rund um die Uhr, kostenlos und anonym

Ö3-Kummernummer: 116 123, täglich von 16 bis 24 Uhr, kostenlos und anonym

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.