Schnellauswahl

Krebs-Gen: Proaktive Brustamputation für Angelina Jolie

Angelina Jolie
Angelina JolieREUTERS
  • Drucken

Die Schauspielerin habe sich für den Eingriff entschieden, weil sie ein Gen in sich trage, das ihr Risiko für Brustkrebs stark erhöhe, erklärt die sechsfache Mutter.

US-Schauspielerin Angelina Jolie hat sich aus Angst vor Krebs vorsorglich beide Brüste abnehmen lassen. Sie habe sich für den Eingriff entschieden, weil sie ein Gen in sich trage, das ihr Risiko für Brustkrebs erhöhe, schrieb der Hollywood-Star in einem am Dienstag veröffentlichten Beitrag in der "New York Times".

Ihre Mutter habe fast zehn Jahre gegen den Krebs gekämpft und diesen Kampf im Alter von 56 Jahren verloren, so Jolie in ihrem Beitrag. Sie selbst hatte ihren Ärzten zufolge ein 87-prozentiges Risiko, an Brustkrebs zu erkranken - und ein 50-prozentiges Risiko für ein Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs).

"Sobald ich wusste, dass das meine Realität war, beschloss ich, proaktiv zu sein und das Risiko so weit es geht zu minimieren." Sie selbst macht ihre Geschichte öffentlich um ein Vorbild zu sein. "Ich hoffe, dass andere Frauen von meiner Erfahrung profitieren können. Krebs ist noch immer ein Wort, das bei vielen Menschen Angst auslöst und ein Gefühl der Machtlosigkeit erzeugt. Aber heutzutage ist es möglich mit Bluttests herauszufinden, ob man sehr anfällig für Brust- und Eierstockkrebs ist und dann handelt."

Nach dem Eingriff, der insgesamt drei Monate in Anspruch nahm und am 27. April finalisiert wurde, habe sich das Risiko an Brustkrebs zu erkranken für Jolie auf unter fünf Prozent gesenkt. Die 37-jährige Schauspielerin hat mit ihrem Lebensgefährten Brad Pitt drei adoptierte und drei leibliche Kinder. Auch das war ein Grund für ihre Entscheidung: "Ich kann meinen Kindern sagen, dass sie keine Angst haben müssen, mich an Brustkrebs zu verlieren."

Diese Prozedur haben andere Prominente ebenfalls durchgestanden: Sharon Osbourne, die Frau von Rock-Legende Ozzy, trägt ebenfalls das "Brustkrebs-Gen" in sich, sie ließ sich im Winter 2012 beide Brüste amputieren. Im Sommer 2008 wurde bei der Schauspielerin Christina Applegate Brustkrebs diagnostiziert, auch sie ließ sich beide Brüste abnehmen. Ähnlich ist es Oscarpreisträgerin Kathy Bates 2012 ergangen, ihr wurden nach der Brustkrebsdiagnose ebenfalls beide Brüste entfernt.

(APA/AFP/Red.)