Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Golan: Granate aus Syrien explodiert

Golanhöhen
GolanhöhenEPA
  • Drucken

Eine Mörsergranate aus Syrien ist auf der israelischen Seite der Golanhöhen eingeschlagen. Es dürfte sich um keinen gezielten Beschuss handeln.

In den von Israel besetzten Gebieten auf den Golanhöhen ist am Donnerstag erneut eine aus Syrien abgefeuerte Mörsergranate eingeschlagen. Die Explosion haben niemanden verletzt und keinen Sachschaden angerichtet, sagte eine israelische Armeesprecherin. Offenbar handle es sich nicht um einen gezielten, sondern um einen "mit der inneren Situation in Syrien in Zusammenhang stehenden" Beschuss, sagte die Sprecherin mit Blick auf den Bürgerkrieg im Nachbarland.

In den vergangenen Monaten waren immer wieder Geschoße aus Syrien auf den Golanhöhen explodiert. Gezielten Beschuss hatte Israel dabei erwidert. Die Zwischenfälle auf den Golanhöhen schürten Befürchtungen über eine Ausweitung des seit mehr als zwei Jahren andauernden Syrien-Konflikts. Zuletzt waren wiederholt UNO-Soldaten, die die Waffenstillstandslinie zwischen den beiden verfeindeten Staaten überwachen, von syrischen Rebellen verschleppt worden. Israel hatte das Gebiet 1967 besetzt.

(APA/AFP)