Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

FBI setzt Überwachungs-Drohnen auch im Inland ein

FRANCE 50TH PARIS AIR SHOW
US-Drohne bei einer Flugshow in FrankreichEPA
  • Drucken

Der Chef der US-Bundespolizei gab im Kongress die Verwendung unbemannter Flugkörper über US-Territorium zu. Jeder Einsatz müsse aber von der Luftfahrtbehörde genehmigt werden.

Kaum ein Tag, an dem nicht neue Details zum Thema Überwachung in den USA bekannt werden: Diesmal geht es um unbemannte Flugkörper, also Überwachungsdrohnen. In der Nacht auf Donnerstag wurde bekannt, dass die US-Bundespolizeibehörde FBI solche Drohnen zur Überwachung einsetzt - im Inland freilich. Dies gab FBI-Chef Robert Mueller bei einer Anhörung im Kongress zu.

Das FBI schränkte später jedoch ein, die unbemannten Flugkörper würden zur Beobachtung stationärer Objekte verwendet, jeder einzelne Einsatz werde von der Luftfahrtbehörde FAA genehmigt werden. Als Beispiel für einen solchen Einsatz nannte das FBI eine Geiselnahme in Alabama, bei der ein Mann ein Kind in einem Bunker festgehalten habe.

Schon bisher war bekannt, dass die US-Regierung Drohnen an der Grenze zu Mexiko einsetzt.

(APA/Reuters)