Schnellauswahl

Joe Kaeser: Ein "Showman" als Siemens-Chef

(c) EPA (Andreas Gebert)
  • Drucken

Peter Löschers Nachfolger wird Vorstand Joe Kaeser. Sein größter Konkurrent.

Kor. Noch-Siemens-Chef Peter Löscher wird von Joe Kaeser abgelöst. Ausgerechnet. Nicht, dass die beiden offiziell verfeindet wären. Löscher meinte unlängst sogar, zwischen ihn und Finanzvorstand Kaeser passe kein Blatt. Andererseits: Was hätte er schon anderes sagen sollen?

Deutsche Medien waren da schon immer indiskreter: Der 56-jährige Kaeser sei halt ein echter „Showman“, schrieben sie belustigt. Jedenfalls ganz anders als der trockene Österreicher Löscher. Dieser hatte neben dem Niederbayern Kaeser, der eigentlich Josef Käser heißt, keine Chance: Kaeser tritt stets in eleganten Anzügen auf, ist vor großem Publikum in seinem Element – und hat sich jüngst, vor einer Pressekonferenz, sogar den markanten Schnauzer abrasiert. Wieder galt alle Aufmerksamkeit ihm.

Dass Siemens-Urgestein Kaeser auch stets mit fundiertem Wissen über alle Konzernzahlen brilliert, hat Löschers Zuneigung zu ihm wohl kaum verstärkt: Analysten richteten ihre Fragen zuletzt gern an den Finanzvorstand. Während Löscher stumm danebensaß.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.07.2013)