Rüstungsindustrie

Volle Auftragsbücher bescheren Rheinmetall mehr Umsatz

Der deutsche Rüstungskonzern hat im vergangenen Quartal Umsatz und operatives Ergebnis leicht gesteigert. 
Der deutsche Rüstungskonzern hat im vergangenen Quartal Umsatz und operatives Ergebnis leicht gesteigert. Reuters / Kai Pfaffenbach
  • Drucken

Unter dem Strich fuhr Rheinmetall im zweiten Quartal einen Gewinn von 73 Millionen Euro ein.

Der deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall hat im vergangenen Quartal Umsatz und operatives Ergebnis leicht gesteigert. Der Umsatz kletterte im zweiten Quartal um 6,4 Prozent auf knapp 1,5 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte.

Das operative Ergebnis legte um 3,5 Prozent auf 118 Millionen Euro zu. Beide Kennzahlen entsprachen den Erwartungen der Analysten. Unter dem Strich fuhr Rheinmetall wie im Vorjahreszeitraum einen Gewinn von 73 Mio. Euro ein.

Die Marge des operativen Ergebnisses sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht von 8,1 auf 7,9 Prozent. Damit liegt sie wie auch im ersten Quartal deutlich unter dem Jahresziel von zwölf Prozent. Seine Prognose für das Geschäftsjahr bestätigte Rheinmetall. Die Auftragsbücher sind dick. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.