Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

U3-Panne am Stephansplatz

Symbolbild(c) Bruckberger
  • Drucken

Hunderte Fahrgäste mussten am frühen Dienstagabend einen Zug der U3 über den Schacht verlassen.

Am Stephansplatz ist es Dienstagabend zu einer Panne der U3 gekommen. Etwa um 18 Uhr ist der Zug aus der Station ausgefahren, musste allerdings sofort anhalten und konnte die Fahrt aus - wie ein Sprecher der Wiener Linien sagt, noch nicht geklärten Gründen – nicht mehr fortsetzen.

Etwa ein Viertel des Zuges stand noch in der Station Stephansplatz, die Fahrgäste dieses Teils konnten die Garnitur über den Bahnsteig verlassen. Fahrgäste des vorderen Teils berichten teils dramatisch von einem Marsch durch den dunklen U-Bahn-Schacht. Bei den Wiener Linien heißt es, 400 bis 500 Fahrgäste mussten das kurze Stück zurück zur Station zu Fuß durch den Schacht gehen.

Bis 19 Uhr wurde die U3 eingleisig geführt. Mittlerweile konnte der beschädigte Zug abtransportiert werden, er soll in der Nacht in Erdberg untersucht werden. Zu Verzögerungen werde es nun nicht mehr kommen.

(cim)