Scheidung

Halle Berry zahlt ihrem Ex-Mann künftig 8000 Dollar pro Monat

Halle Berry teilt sich das Sorgerecht mit Olivier Martinez 
Halle Berry teilt sich das Sorgerecht mit Olivier Martinez ERIC GAILLARD
  • Drucken

Halle Berry und Olivier Martinez sind sich in ihrem Scheidungsstreit einig geworden – acht Jahre nach dem Ende ihrer Beziehung.

Oscar-Preisträgerin Halle Berry und der französische Schauspieler Olivier Martinez haben knapp acht Jahre nach ihrem Ehe-Aus eine Einigung erzielt. Berry werde ihrem Ex-Mann monatlich 8000 Dollar (knapp 7400 Euro) Unterhalt für den gemeinsamen Sohn Maceo zahlen, berichteten die „Los Angeles Times“ und „People Magazine“ am Mittwoch (Ortszeit) unter Berufung auf Gerichtsunterlagen. Demnach teilen sich die Eltern das Sorgerecht für den neunjährigen Buben.

Berry soll auch für die französische Privatschule, die der Bub in Los Angeles besucht, sowie für Krankenversorgung und Therapiestunden zahlen. Die Einigung vor einem Gericht in Los Angeles beinhalte zudem genaue Absprachen, etwa welche Feiertage oder Urlaube der Bub mit Vater oder Mutter verbringt, berichtete die Zeitung „USA Today“.

Gaben Trennung schon 2015 bekannt

Berry und Martinez hatten im Oktober 2015 nach zwei Jahren Ehe die Trennung bekanntgegeben. „Wir haben schweren Herzens die Entscheidung getroffen, uns scheiden zu lassen“, teilte das Paar damals in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Aus Berrys Beziehung mit dem kanadischen Model Gabriel Aubry stammt die heute 15 Jahre alte Tochter Nahla. Nach ihrer Trennung im Jahr 2010 waren die Eltern in einen erbitterten Sorgerechtsstreit verwickelt. Zuvor war Berry mit dem Baseballspieler David Justice und dem Musiker Eric Benét verheiratet gewesen. Beide Ehen blieben kinderlos. Das frühere Bond-Girl („Stirb an einem anderen Tag“) ist jetzt mit dem US-Sänger Van Hunt zusammen. (APA/dpa)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.