Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

"Gordon Ramsay Restaurant" verliert zwei Michelin-Sterne

Gordon Ramsay
Gordon Ramsay(c) REUTERS (MARIO ANZUONI)
  • Drucken

Die Qualität sei "unstet", heißt es vom Direktor des Michelin Guide. TV-Koch Gordon Ramsay hatte das Restaurant 2009 an das "London Hotel" verkauft.

Gordon Ramsay ist kein Koch von Traurigkeit. In seinen Fernsehsendungen wie "Hell's Kitchen" oder "The F-Word", die in den USA hohe Popularität genießen, spart der gebürtige Schotte gegenüber seinen Kochjüngern nicht mit expliziten und zum Teil verächtlichen Aussagen. Seit Kurzem verlor sein ehemaliges Flagship-Restaurant im "London Hotel", das seinen Namen trägt, gleich zwei Michelin-Sterne.

Einem Bericht von "Bloomberg.com" zufolge stuft Michael Ellis, der Direktor des Michelin Guide, die Qualität der Mahlzeiten als "unstet" ein. Konstanz ist sehr wichtig für uns, wird Ellis weiters zitiert.

2006 hatte Ramsay drei Millionen Dollar in das Restaurant gesteckt. Zwei Jahre später wurde es mit zwei Sternen prämiert. 2009 verkaufte es der Schotte an ein Hotel. "The London" durfte den Namen "Gordon Ramsay"-Restaurant und die Sterne - vorerst - behalten.

(Red.)