Schnellauswahl

CONTRA: Warum Quoten für die Polizei sinnlos sind

Leistungsbeurteilungen sehen anders aus.

Was ist der Sinn von Verkehrskontrollen? Abkassieren der Autofahrer durch die Polizei, um das Budget aufzufetten? Oder Erhöhung der Verkehrssicherheit? Also Reduzierung der Zahl von Verletzten und Toten im Straßenverkehr.

Nehmen wir an, polizeiliche Kontrollen dienen der Sicherheit im Straßenverkehr. Dann ist es völlig unsinnig, Polizisten vorzuschreiben, wie viel Geld sie pro Monat einnehmen müssen – selbst wenn die Quote so gering ist, dass sie nichts taugt und trotzdem als „Leistungsbeurteilung“ verkauft wird.

Wer gegen Regeln verstößt, wird (zu Recht) bestraft. Aber wer viel straft, ist gut im Job? Eine bessere Leistungsbeurteilung für die Polizei ist die Kriminalstatistik. Dort ist die Zahl der kriminellen Delikte im ersten Halbjahr gestiegen – in Wien auf 104.260. Es wäre sinnvoll, mehr Polizisten gegen Kriminelle einzusetzen als für die Jagd auf Autofahrer.

martin.stuhlpfarrer@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.10.2013)