Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Interpol schickt Bild von Maria um die Welt

Interpol schickt Bild Maria
Bild von Maria auf der Interpol-Website
  • Drucken

Nun schaltete sich Interpol in die Suche nach den Eltern der kleinen Maria ein. Das Mädchen war in einem Roma-Lager in Griechenland gefunden worden.

Die internationale Polizeiorganisation Interpol hat sich in die Suche nach der Identität des in einer griechischen Roma-Siedlung entdeckten Mädchens eingeschaltet. Interpol verbreitete am Dienstag auf Bitten der griechischen Behörden eine Aufforderung an alle 190 Mitgliedstaaten, ihre Datenbanken mit den Daten des kleinen Mädchens abzugleichen, wie die Behörde in Lyon mitteilte. Generalsekretär Ronald Roble sagte bei der Generalversammlung der Organisation im kolumbianischen Cartagena am Dienstag, die Interpol-Datenbank habe bei der Suche nach Verwandten des Mädchens keinen Treffer ergeben.

Gelbe und blaue Notiz

In der sogenannten Gelben Notiz, einer Vermisstensuche, schickte die Organisation neben dem Foto auch das DNA-Profil der kleinen Maria um die Welt. Außerdem veröffentlichte Interpol eine Blaue Notiz, mit der weitere Informationen über das Paar, bei dem das Mädchen gefunden wurde, gesammelt werden sollen.

 

 

(APA/AFP)