Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Fehlentscheidung in Irland: Roma-Kind ist biologische Tochter

Das Mädchen, das ähnlich wie im griechischen Fall Maria den Eltern weggenommen wurde, schaut ihren leiblichen Eltern nicht ähnlich.

Nach dem Fall Maria in Griechenland hat in Dublin ein ähnlicher Fall für Schlagzeilen gesorgt: Einem Roma-Paar ist ein siebenjähriges Mädchen abgenommen worden, weil es blaue Augen und blonde Haare hat. Die irische Polizei übergab jetzt das Kind wieder den Eltern, die immer beteuert hatten, das Mädchen sei wirklich ihr Kind. Es wurde ein DNA-Test durchgeführt, der das auch bewiesen hat.

Der irische Justizminister Allan Shatter hat nun von der irischen Polizei einen Bericht angefordert – zumal es einen weiteren Fall gibt: Einem anderen Roma-Paar wurde ein zweijähriger Bub abgenommen. Auch er durfte erst nach einem DNA-Test zu seinen Eltern zurück.
Ein Roma-Vertreter zeigt sich besorgt: „Wir hoffen, dass jetzt nicht alle Kinder, die nicht dunkelhäutig sind und keine braunen Augen haben, zu DNA-Tests müssen.“

("Die Presse", Print-Ausgabe, 25.10.2013)