Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Playstation 4: Einige Geräte defekt ausgeliefert

A controller of a Playstation 4 is pictured at the Sony exhibition stand during the Gamescom 2013 video games trade fair in Cologne
Playstation 4: Der Kontroller mit dem Touchpad(c) REUTERS (Ina Fassbender)
  • Drucken

Der Start der neuen Spielkonsole in den USA ist für Sony gut gelaufen. Für einige Erstkäufer weniger.

Vielleicht ist es ein Risiko, das man als "early adopter" akzeptieren muss, ärgerlich ist es trotzdem. Die erste Tranche eines neuen Geräts oder einer Software birgt oft noch Fehler, die der Hersteller erst bei der nächsten Verkaufswelle oder mit dem ersten Update ausbügelt. Das haben offenbar auch einige frühe Fans der neuen Spielkonsole Playstation 4 zu spüren bekommen. Sony hatte beim US-Start der Konsole Geräte mit falsch montiertem HDMI-Anschluss ausgeliefert. Beim Einstecken des Kabels wurden Kontakte beschädigt und der angeschlossene Bildschirm blieb dunkel.

Spannendes Rennen: Xbox gegen Playstation

Der Zwischenfall ist keine Katastrophe: Laut IGN sind nur 0,4 Prozent der bisher ausgelieferten Geräte betroffen. Für die Käufer dieser Playstations ist das freilich ein schwacher Trost. Nichtsdestotrotz kann sich Sony über einen erfolgreichen Marktstart der Playstation 4 freuen. In den ersten 24 Stunden wurden gleich eine Million Geräte verkauft. Die Playstation 4 ist in den USA eine Woche vor der neuen Konkurrenz - der Xbox One - erhältlich. Letztere startet weltweit am kommenden Freitag. Eine Woche danach folgt der internationale Start der Playstation 4. Das Rennen um die Weihnachtskunden wird spannend, bisher räumen Analysten aber der billigeren Konsole von Sony die besseren Chancen ein.

(Red.)