Kfz-Industrie

Chinas Automarkt kommt dank Förderungen wieder in Schwung

 Im August stiegen die Pkw-Verkäufe in China im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 Prozent.
 Im August stiegen die Pkw-Verkäufe in China im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 Prozent.IMAGO
  • Drucken

Kräftige Rabatte und neue Steuererleichterungen lassen den Absatz erstmals seit Mai wieder wachsen.

Der chinesische Automarkt kommt dank Preissenkungen und neuer Steuererleichterungen für Elektrofahrzeuge in Schwung. Im August stiegen die Pkw-Verkäufe in China im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 Prozent auf 1,94 Millionen Einheiten, wie der Branchenverband China Passenger Car Association (CPCA) am Freitag mitteilte. Damit wächst der Absatz erstmals wieder seit Mai. Im Vergleich zum Vormonat legte der Absatz sogar um 8,5 Prozent zu.

Inzwischen machen Fahrzeuge mit klimaschonendem Antrieb - sogenannte New Energy Vehicles (NEV) - über ein Drittel der gesamten Autoverkäufe in China aus. Im Berichtszeitraum seien um 34,5 Prozent mehr Autos mit Elektro-, Hybrid- oder Wasserstoffantrieb an die Kunden gegangen als noch ein Jahr zuvor.

Während die chinesischen Autohersteller ihre Expansionsbestrebungen in die Überseemärkte vorantreiben, verschärft sich der Wettbewerb auf dem heimischen Markt. Für den US-Elektroautobauer Tesla zahlt sich der Preiskampf jedoch aus: Dank kräftiger Rabatte verkaufte der E-Auto-Pionier im August insgesamt 64.694 Fahrzeuge auf dem größten Automarkt der Welt und verdoppelte damit seinen Anteil gegenüber Juli. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.