Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schweden: Gruppenvergewaltigungen nehmen zu

Seit Jahresanfang gab es in Schweden bereits 1600 Sexualdelikte mit Beteiligung von Minderjährigen. Das Land ist damit europaweit bei der Zahl der gemeldeten Vergewaltigungen mit an der Spitze.

Die schwedischen Behörden sind angesichts steigender Zahlen von Gruppenvergewaltigungen unter Jugendlichen alarmiert. Seit Jahresanfang seien in Stockholm fast 1600 Sexualdelikte mit Beteiligung Minderjähriger bekannt geworden, äußerte sich Polizeisprecherin Moni Winsens am Dienstag besorgt. Im vergangenen Jahr waren es demnach 1301 Fälle.

Prozess gegen Minderjährige

Zum Auftakt eines Prozesses gegen drei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren, sagte Winsens, die Zahl ähnlicher Taten sei Besorgnis erregend.

Den Verdächtigen wird vorgeworfen, eine Zwölfjährige in einem Wald bei Stockholm vor Freunden sexuell missbraucht und die Tat gefilmt und fotografiert zu haben. Anschließend hätten sie ihrem Opfer gedroht, die Bilder ins Internet zu stellen.

Schwedische Gerichte verhandelten im vergangenen Jahr 466 Fälle, in denen ein Opfer zwischen 15 und 17 Jahre alt war. Schweden liegt nach Polizeiangaben europaweit bei der Zahl der gemeldeten Vergewaltigungen mit an der Spitze.

 

(APA/AFP)