Schnellauswahl

Gezi-Park: Zweijährige Haftstrafe für 13-Jährigen?

TURKEY PROTEST
Gezi-Proteste in der TürkeiEPA
  • Drucken

Der Teenager soll Sprüche wie "Tod dem Faschismus" an Wände gesprayt haben. Er wurde mithilfe von Überwachungskameras ausfindig gemacht.

Die türkische Staatsanwaltschaft fordert eine zweijährige Haftstrafe für einen 13-Jährigen wegen Sachbeschädigung. Der Teenager soll während der Proteste rund um den Istanbuler Gezi-Park in der westtürkischen Stadt Canakkale Sprüche wie "Tod dem Faschismus" an die Wände geschrieben haben. Er wurde mithilfe von Überwachungskameras ausfindig gemacht, berichtet die Zeitung "Radikal". Sollte der Teenager nicht verurteilt werden, fordert die Staatsanwaltschaft die Trennung von seiner Familie und die Obhut über ihn ein. Die Verhandlung wurde für den 21. Jänner anberaumt.

Der 13-Jährige gab an, er habe jene Sprüche an Wände geschrieben, die er während der Proteste vernommen habe. Laut einem psychologischen Gutachten habe er die Konsequenzen der Graffitis nicht abschätzen können. Anfang Juni zogen in Canakkale rund 2500 Demonstranten durch die Innenstadt, um sich mit den Demonstranten in Istanbul zu solidarisieren. Dort waren im Mai Proteste ausgebrochen, nachdem eine Kundgebung für den Erhalt des Gezi-Parks gewaltsam niedergeschlagen wurde. Die Proteste weiteten sich auf das ganze Land aus.

(Red.)