Schnellauswahl

Red Bull will 2015 englischsprachigen Sender starten

Dietrich Mateschitz will dabei vor allem auf Dokumentationen setzen. Seit 2009 ist sein österreichischer Sender ServusTV auf Sendung.

Red Bull-Boss Dietrich Mateschitz hat anscheinend Gefallen am Fernsehgeschäft gefunden. Nachdem vor vier Jahren ServusTV ins Leben gerufen wurde, soll bald ein englischsprachiger Sender folgen. Die Plattform soll demnach 2015 lanciert werden und allen voran auf Dokumentationen setzen, berichtet der deutsche Branchendienst "Kontakter".

ServusTV ging 2009 aus dem Lokalsender Salzburg TV hervor und befindet sich im Besitz der Red Bull Media House GmbH, einer Tochterfirma von Red Bull. Der Sender ist auch im deutschen Kabelnetz und europaweit über Satellit zu empfangen.

 

(APA)