Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Nordkorea: Hinrichtung von Kim-Onkel offiziell bestätigt

NORTH KOREA JANG SONG-THAEK
Der Onkel Kims, Jang, wird abgeführtAPA/EPA/Rodong Sinmun / HANDOUT
  • Drucken

Neben einem "Umsturzversuch" wurden dem 67-Jährigem auch Drogenkonsum, Günstlingswirtschaft und Verschwendung vorgeworfen.

Der Onkel des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong-un ist nach offiziellen Angaben wegen eines versuchten "Umsturzversuchs" hingerichtet worden. Der "Verräter" Jang Song Thaek sei am Donnerstag nach einem Militärprozess exekutiert worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA am Freitag (Ortszeit).

Der 67-jährige Jang Song-thaeks, der Mann von Kims Tante väterlicherseits, hatte als Förderer seines 30-jährigen Neffen gegolten, ehe er in Ungnade fiel. Die nordkoreanische Staatsführung warf ihm auch Drogenkonsum, Günstlingswirtschaft und Verschwendung vor. Zudem soll seine Umgebung Informationen an Südkorea weitergeleitet haben. Südkorea hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

Über Jangs Hinrichtung hatte schon vor Tagen der von nordkoreanischen Exilanten in Seoul betriebene Sender Free North Korea Radio berichtet. Demnach starb er gemeinsam mit sechs ranghohen Gefolgsleuten. Über die Art und Weise der Hinrichtung wurde bisher nichts bekannt.

Südkorea hat sich besorgt über die Nachricht der Hinrichtung gezeigt - und werde die Lage genau beobachten, hieß es aus dem Verteidigungsministerium.

(APA/AFP/Reuters)