Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

"Absolut nein": Muti schließt Rückkehr an die Scala aus

Italian director Riccardo Muti conducts a concert offered to the Pope by Italian President Giorgio Napolitano in Paul VI Hall at the Vatican
Riccardo Muti(c) REUTERS (� Max Rossi / Reuters)
  • Drucken

Der italienische Dirigent hatte dem Opernhaus im Streit den Rücken gekehrt. Via Facebook machte Muti deutlich, was er von Rückkehr-Gerüchten hält.

Der italienische Stardirigent Riccardo Muti hat eine Rückkehr an die Scala ausgeschlossen, von der er sich 2005 im Streit getrennt hatte, nachdem er im Mailänder Opernhaus als Musikdirektor tätig war. Dies betonte Muti auf seiner Facebook-Seite. Er antwortete einem Fan, der eine Frage über seine Zukunft stellte.

"Absolut nein, ich kehre nicht an die Scala zurück. Ich hasse den Klatsch, der in den Zeitungen betrieben wird“, betonte Mutti.

Chailly und Pereira hofften auf Rückkehr

Riccardo Chailly, der im Dezember als neuer Musikdirektor ab 2015 vorgestellt wurde, hatte erklärt, er hoffe, dass Stardirigenten wie Muti und Claudio Abbado wieder an der Scala dirigieren werden.

Alexander Pereira, der am 1. Oktober 2014 als neuer Scala-Intendant sein Amt antritt, erklärte diesbezüglich, dass er bereits ein telefonisches Gespräch mit Muti geführt habe.

(APA)