Schnellauswahl

Rumänien verbietet "Nymphomaniac Vol. II"

Nymphomaniac Lars von Trier
Charlotte Gainsburg in "Nymphomaniac Vol. II".(c) Filmladen
  • Drucken

Den ersten Teil des neuen Lars-von-Trier-Films hatte der staatliche Filmfonds für Volljährige freigegeben. In Österreich startet der Streifen über Sexsüchtige am 21. Februar.

Eine bessere Publicity könnte sich Lars von Trier nicht wünschen: Rumänische Behörden haben öffentliche Vorführungen seines Films "Nymphomaniac Vol. II" nach Verleiherangaben ohne Begründung verboten. Das sagte der Direktor der rumänischen Verleihfirma, Antoine Bagnaninchi, am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Gegen diesen "Zensurakt" des staatlichen Filmfonds CNC (Centrul National al Cinematografiei) wolle seine Firma Berufung einlegen.

"Nymphomaniac" nur in Rumänien verboten

Rumänien sei das einzige Land in Europa, das diesen Film verbiete, so Bagnaninchi. Den ersten Teil des Films, "Nymphomaniac Vol. I", hatte CNC für Volljährige freigegeben. In Österreich startet der erste Teil des Films über eine Sexsüchtige am 21. Februar, der zweite Teil am 4. April. Die Berlinale zeigt den neuen Film des dänischen Filmemachers von Trier erstmals in seiner Langfassung.

(APA/dpa)