Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Ball der Pharmacie als Tanzerlebnis

Ball der Pharmacie
(c) Österreichische Apothekerkammer (Österreichische Apothekerkammer)
  • Drucken

80 Paare unter Leitung von Thomas Schäfer-Elmayer brachten die Gäste gleich zu Beginn in festliche Stimmung. Gastgeber Max Wellan lobte das Engagement seiner Apothekerkollegen.

Wien. Eine festliche Veranstaltung, die auch in diesem Jahr ihrem Ruf bei Dauergästen gerecht geworden ist: Samstagabend entwickelte sich der Ball der Pharmacie, der 72., in der Wiener Hofburg wieder einmal zu „dem“ Treff der österreichischen Gesundheitsbranche mit ausländischer Beteiligung plus zu einem Podium für Tanz- und Ballbegeisterte mit Bedürfnis nach viel Platz auf den Tanzflächen.

Hausherr Max Wellan, der Präsident der Österreichischen Apothekerkammer, führte bei der Begrüßungsrede an, wie sehr seine Standeskollegen bei der Sicherheit der Arzneimittelversorgung der Bevölkerung engagiert seien. Die Zukunft gehöre dem „Medikationsmanagement“ des individuellen Patienten. Gesundheitsminister Alois Stöger (SPÖ) bedankte sich bei den Apothekern und auch bei der Pharmaindustrie. Letztere treibe Innovationen voran und habe dafür gesorgt, „dass wir neue Impfungen einführen können“. Immerhin gibt es ab diesem Jahr in Österreich auch die HPV-Impfung für Buben und Mädchen kostenlos.

Mehr als 80 Paare des Jungdamen- und Jungherrenkomitees unter der Leitung von Thomas Schäfer-Elmayer versetzten die Gäste schon zu Beginn des Balls in festliche Stimmung. Musikalisch führten die Big Band der Gardemusik, das Große Ballorchester Wolfgang Ortner, eine Latin-Group sowie Jazzsängerin Carole Alston und Charly Hloch durch den Abend. Die Mitternachtseinlage mit „Magic of Queen“ ließ den Großen Festsaal und die Trommelfelle erzittern.  (APA/red)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 03.02.2014)