Schnellauswahl

Bonus-Zahlungen bei Commerzbank höher als Gewinn

REUTERS

Mit über 300 Millionen soll der Bonustopf für das Top-Managment für das abgelaufenen Jahr prall gefüllt sein.

Die Commerzbank-Manager sollen für das abgelaufene Geschäftsjahr reichlich mit Bonuszahlungen belohnt werden, schreibt das "Handelsblatt". Das Ausmaß der Boni-Zahlungen soll dem Blatt zufolge über 300 Millionen Euro betragen und damit laut einem Insider höher liegen als der gesamte Gewinn der angeschlagenen Bank.

Das nach der Deutsche Bank zweitgrößte deutsche Bankinstitut wollte dazu keinen Kommentar abgeben und verwies auf die Präsentation der Jahreszahlen am kommenden Donnerstag. Analysten schätzen aber, dass der Jahresüberschuss 2013 nur bei rund 77 Millionen Euro lag.

Commerzbank-Chef Martion Blessing will mit diesen üppigen Zahlungen seine Top-Mannschaft - dazu gehören Investmentbanker und die beiden Hierarchie-Ebenen unter dem Vorstand- zu einem bevorstehenden Strukturwechsel motivieren. Boni seien in einer gewissen Größenordnung in Ordnung, wenn die Aktionäre auch etwas davon hätten, zeigt der Vize-Präsident der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz Klaus Nieding im "Handelsblatt" wenig Verständnis für einen solchen Schritt.

Analysten erwarten für Donnerstag, dass die Bank erst 2015 wieder eine Dividende zahlen werde. Die  letzte Ausschüttung an die Aktionäre gab es im Jahr 2007.

>> Video im "Handersblatt"

(red.)