Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Ski alpin: Fenninger genügt zweiter Platz zum Gesamtsieg

Anna Fenninger
Anna FenningerREUTERS
  • Drucken

Anna Fenninger liegt nach dem Super-G uneinholbar voran. Die Schweizerin Lara Gut sicherte sich mit dem Sieg die kleine Kristallkugel.

Mit dem zweiten Platz im Super-G beim Weltcupfinale in Lenzerheide sicherte sich Anna Fenninger erstmals in ihrer Karriere den Gesamtweltcupsieg. Die Salzburgerin hält nun bei 1271 Punkten. Verfolgerin Maria Höfl-Riesch kann aus Verletzungsgründen nicht mehr antreten, Lara Gut weist vor den abschließenden beiden Rennen 215 Punkte Rückstand auf. Damit geht die große Kristallkugel bei den Damen erstmals seit Nicole Hosp 2006/07 wieder nach Österreich.

"Ich kann es noch nicht glauben. Endlich habe ich es geschafft, dass ich das fahre, was ich wirklich kann", sagte eine sichtlich gerührte Fenninger. "Nach der Goldmedaille war der Druck bei mir weg, vielleicht ist es deshalb zuletzt so locker gegangen."

Gut fixierte mit dem Tagessieg auch den ersten Gewinn einer Disziplinenwertung in ihrer Karriere. Das Podest komplettierte die Slowenin Tina Maze. Nicole Schmidhofer wurde Vierte, Regina Sterz Fünfte.

(red)