Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Mehr Arbeitslose, mehr Teilzeit-Beschäftigte

THEMENBILD: STELLENMARKT / ARBEITSMARKT / ARBEITSLOSIGKEIT
APA/HANS KLAUS TECHT
  • Drucken

2013 war ein schlechtes Jahr für den Arbeitsmarkt: 45.000 Vollzeitstellen gingen verloren, 36.400 Teilzeitstellen kamen dazu.

2013 war ein schlechtes Jahr für den Arbeitsmarkt - bei steigender Arbeitslosigkeit nahm gleichzeitig die Zahl der Teilzeitbeschäftigten weiter zu. Die Zahl der Erwerbstätigen sank um 8600 Personen auf 4.175.200. Bei den Arbeitslosen gab es ein Plus von 26.100 auf 215.200 (internationale Definition). Die Arbeitslosenquote stieg von 4,3 auf 4,9 Prozent , teilte die Statistik Austria am Donnerstag mit.

45.000 Vollzeitarbeitsplätze gingen im Jahresvergleich verloren, 36.400 Teilzeitstellen kamen hinzu. Gleichzeitig mit dem Anstieg der Arbeitslosen sank die Zahl der offenen Stellen im Jahr 2013 und betrug im Jahresdurchschnitt 65.000 (2012: 69.500). Vom Rückgang der Vollzeitbeschäftigung waren primär Männer betroffen, der Anstieg der Arbeitslosigkeit traf beide Geschlechter gleich hart.

Arbeitslosigkeit bei Älteren gestiegen

Das Plus bei der Zahl an Arbeitslosen war 2013 bei älteren Erwerbspersonen und Personen mit höheren Bildungsabschlüssen überdurchschnittlich hoch.

Betrachtet man die einzelnen Quartale des Vorjahres fällt auf, dass die Teilzeitbeschäftigung kontinuierlich zugenommen hat - und Vollzeit-Arbeitsplätze mit zunehmender Dynamik verloren gingen. Im vierten Quartal erhöhte sich vor allem die Zahl der Arbeitslosen im jüngeren Erwerbsalter (bis 34 Jahre) und mit höheren Bildungsabschluss.

(APA)