Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Binnen-I: Kommission lädt zu Rundem Tisch

Symbolbild
Symbolbild(c) Clemens Fabry / Die Presse
  • Drucken

Bei dem Treffen könnte der Passus mit dem Binnen-I gestrichen oder ein Alternativentwurf erarbeitet werden.

Der Wirbel rund um das Binnen-I soll nun durch einen Runden Tisch beruhigt werden. Darauf hat man sich am Freitag in jenem Komitee geeinigt, das für den Entwurf zu einer neuen ÖNORM für die Amtssprache zuständig ist. Die darin enthaltene Empfehlung zur geschlechtergerechten Sprache, das Binnen-I nicht zu verwenden, hatte in den vergangenen Wochen teilweise für politische Empörung gesorgt.

Sämtliche Personen und Organisation, die zu dem Entwurf für die ÖNORM eine Stellungnahme abgegeben haben, sollen zum Runden Tisch eingeladen werden, hieß es aus dem Normungsinstitut Austrian Standards. "Wir werden sehr breit dazu einladen." Für einen Beschluss der neuen Sprachregelung brauche es ohnehin Einstimmigkeit betonte man dort abermals. Möglich sei es auch, den Passus mit dem Binnen-I wegzulassen oder einen Alternativentwurf zu erarbeiten.

Ein Termin für den Runden Tisch steht noch nicht fest.

(APA)