Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

NS-Vergleich: Villacher Bürgermeister empört ÖVP

HELMUT MANZENREITER
Der Bürgermeister Helmut ManzenreiterAPA/SPÖ
  • Drucken

SP-Bürgermeister Helmut Manzenreiter verglich einen Gemeinderat mit "NS-Schergen". Der Kärntner ÖVP-Chef Obernosterer fordert seinen Rücktritt.

Der Villacher Bürgermeister Helmut Manzenreiter (SPÖ) hat mit einem NS-Vergleich in einer Gemeinderatssitzung bei der ÖVP Empörung ausgelöst. Der scheidende VP-Chef Gabriel Obernosterer fordert Manzenreiters Rücktritt. Dieser denkt aber nicht daran.

Der Hintergrund: VP-Gemeinderat Markus Steinacher hatte am Freitag laut Medienberichten lauthals von Manzenreiter Aufklärung über mögliche finanzielle Nachteile für die Stadt durch die Pleite der Errichtungsgesellschaft des Kongresshotels gefordert. Der Bürgermeister konterte schließlich, das Verhalten Steinachers "erinnert mich an NS-Schergen".

Darüber ist nun Obernosterer entsetzt. Wer die verabscheuungswürdige NS-Zeit als Vergleich brauche, um sich zu rechtfertigen, habe zu gehen, forderte er. Sollte Manzenreiter nicht reagieren, müsse SP-Chef Peter Kaiser aktiv werden. Dies rief wiederum Landtagspräsident Reinhart Rohr auf den Plan, der in einer Aussendung kritisierte, dass "Uneinsichtigkeit und rüde Schreitiraden" alles andere als eine demokratisch korrekte Reaktion darstellen würden.