Schnellauswahl

Aus für Bezirksschulräte in der Steiermark

Aus für Bezirksschulräte in der Steiermark
Aus für Bezirksschulräte in der SteiermarkDie Presse/Clemens Fabry
  • Drucken

In der Steiermark werden 18 Pflichtschulinspektoren die bisher 23 Bezirksschulräte ersetzen.

In der Steiermark werden 18 Pflichtschulinspektoren die bisher 23 Bezirksschulräte ersetzen. Diese werden in Teams in insgesamt sieben steirischen Bildungsregionen für die Umsetzung der pädagogischen Zielsetzung Sorge tragen, teilte der Landesschulrat den Beschluss des Kollegiums des Landesschulrates am Dienstag mit.

Notwendig wurde das, weil der Nationalrat im Vorjahr die Abschaffung der Behörde Bezirksschulrat, dessen Kollegien sowie eine Reduzierung der Anzahl der Schulinspektoren in ganz Österreich im Ausmaß von 20 Prozent mit August 2014 beschlossen hat.

In der Steiermark werden zu diesem Zeitpunkt 18 Pflichtschulinspektoren (PSI) deren Belange übernehmen. Während die Bezirksschulinspektoren bisher einem der bisher 23 Bezirke zugeteilt waren, werden sie nunmehr in jeweils einer Außenstelle in den sieben steirischen Bildungsregionen gebündelt und sind direkt dem Landesschulrat zugeteilt. Vorgesehen sind mindestens zwei Pflichtschulinspektoren pro Bildungsbezirk, je nach Dichte der Schulstandorte, Lehrer- und Schülerzahl können es auch mehr sein, hieß es auf Anfrage der Austria Presseagentur.

Aktuell wurde die Zahl der Bezirksschulinspektoren durch Nichtbesetzung nach Pensionierungen bereits von 23 auf 21 reduziert. "In den kommenden Jahren" werde dieser Prozess fortgesetzt "bis die endgültige Zahl von 18 Pflichtschulinspektoren erreicht sein wird", hieß es.

(APA)