Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Sparvorschlag aus Kärnten: BIFIE zurück ins Ministerium

APA/GERT EGGENBERGER
  • Drucken

Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) prescht vor dem heutigen Bildungsgipfel mit eigenen Sparideen vor.

Vor dem sogenannten Bildungsgipfel am Mittwochabend in Wien hat Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) einen konkreten Einsparungsvorschlag präsentiert. Er plädierte vor Journalisten dafür, das Bundesinstitut für Bildungsforschung (Bifie) wieder ins Ministerium zu reintegrieren. "Die Aufgaben des Bifie kann das Bildungsministerium erledigen", sagte Kaiser.

Was nicht im Ministerium gemacht werden könne, das könnte an die Pädagogischen Hochschulen (PH) übertragen werden, fügte Kaiser hinzu. Bei der Fortbildung von Führungskräften, vor allem im Verwaltungsbereich, gebe es ebenfalls Sparmöglichkeiten, diese könnte etwa in Kooperation mit den Bezirkshauptmannschaften stattfinden. Zudem kündigte der Landeshauptmann, der gleichzeitig Bildungsreferent ist, an, er werde dafür sorgen, dass das Thema Bildung auch wieder auf die Tagesordnung der nächsten Landeshauptleutekonferenz genommen werde.