Formel 1

Verstappen schießt nach Wolff-Aussagen zurück

Max Verstappen reagiert auf Aussagen von Mercedes-Boss Toto Wolff.
Max Verstappen reagiert auf Aussagen von Mercedes-Boss Toto Wolff.Reuters / Jennifer Lorenzini
  • Drucken

Max Verstappen hat gegen Mercedes-Teamchef Toto Wolff zurückgeschlagen, nachdem dieser gesagt hatte, die Rekordserie des Red-Bull-Fahrers von zehn Siegen in Folge sei irrelevant und nur für Wikipedia.

„Sie hatten ein ziemlich beschissenes Rennen, er war wahrscheinlich noch stinkig wegen ihrer Leistung“, sagte der Formel-1-Weltmeister am Donnerstag in Singapur. Manchmal höre sich Wolff an, als sei er Mitarbeiter von Red Bull. Zum Glück sei er das nicht, ergänzte er.

Wolff hatte nach dem zehnten Sieg in Serie von Verstappen zuletzt in Monza, womit dieser alleiniger Rekordhalter vor Sebastian Vettel wurde, gesagt: „Ich weiß nicht, ob Verstappen sich für den Rekord interessiert - es ist nichts, was für mich wichtig wäre, keine dieser Zahlen. Es ist für Wikipedia und das liest sowieso niemand.“

Es sei einfach nur wichtig, den Blick auf sich selbst zu richten, betonte Verstappen. Auf die Kommentare aus dem Lager des von Red Bull entthronten ehemaligen Branchenführers wolle er nicht negativ reagieren. „Man sollte in der Lage sein, anzuerkennen, wenn ein Team es sehr gut macht“, sagte Verstappen. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.