Sonntagsfrage

Zwischen 27 und 32 Prozent: Umfragen sehen FPÖ weiter klar auf Platz eins

FPÖ-Chef Herbert Kickl im Nationalrat.
FPÖ-Chef Herbert Kickl im Nationalrat.ROLAND SCHLAGER
  • Drucken

Drei aktuelle Umfragen: Die ÖVP liegt einmal vor, zweimal gleichauf mit der SPÖ.

Die FPÖ startet in den Umfragen von Platz eins aus in den Herbst. In drei am Wochenende veröffentlichten Befragungen stehen die Freiheitlichen an der Spitze - mit Werten zwischen 27 und 32 Prozent. Dahinter liegen die ÖVP mit Werten zwischen 23 und 24 Prozent und die SPÖ, die auf 21 bis 23 Prozent kommt, fast gleichauf. Ebenfalls kaum Unterschiede gibt es zwischen Neos und Grünen mit Werten von jeweils neun bis zehn Prozent.

Den höchsten Wert erreichen die Freiheitlichen in einer von Unique Research durchgeführten Umfrage für das Nachrichtenmagazin „profil“ (814 Befragte, online und per Telefon, Schwankungsbreite +/- 3,7 Prozentpunkte) mit 32 Prozent. Bei einer Lazarsfeld-Befragung für „Österreich“ (2.000 Befragte, online, Schwankungsbreite +/- 2,2 Prozentpunkte) kommen sie auf 29 Prozent, bei OGM für den „Kurier“ (1.029 Befragte, online, Schwankungsbreite 3,1 Prozentpunkte) auf 27 Prozent.

Die ÖVP landet bei Unique/„profil“ mit 24 Prozent und bei Lazarsfeld/„Österreich“ bzw. OGM/„Kurier“ jeweils mit 23 Prozent auf Platz zwei. Für die SPÖ reicht es bei Unique/„profil“ mit 21 Prozent nur zu Platz drei, in den anderen beiden Befragungen teilt man sich mit je 23 Prozent mit der ÖVP Platz zwei.

Neos und Grüne praktisch gleichauf

Ebenso eng ist es im Rennen um Platz vier: Die Neos schaffen bei Lazarsfeld/„Österreich“ und OGM/„Kurier“ jeweils zehn Prozent und bei Unique/„profil“ neun Prozent. Die Grünen erreichen in allen drei Umfragen jeweils neun Prozent. Für die KPÖ werden von Lazarsfeld/„Österreich“ drei Prozent und von Unique/„profil“ zwei Prozent ausgewiesen, bei OGM/„Kurier“ scheinen für die Kommunisten keine Werte auf. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.