Angriff

Webseite des britischen Königshauses durch Cyberattacke lahmgelegt

Die Webseite royal.uk war mit Hilfe von IT-Experten bereits am frühen Nachmittag wieder abrufbar.
Die Webseite royal.uk war mit Hilfe von IT-Experten bereits am frühen Nachmittag wieder abrufbar.Reuters/HOLLIE ADAMS
  • Drucken

Der Internet-Auftritt der Royals zum Ziel eines sogenannten „Denial-of-Service“-Angriffs. Wer hinter der Attacke steht, war zunächst unklar.

Die Webseite des britischen Königshauses ist am Sonntag durch einen Cyberangriff zeitweise lahmgelegt worden. Wie die Deutsche Presse-Agentur in London aus Palast-Kreisen erfuhr, wurde der Internet-Auftritt der Royals zum Ziel eines sogenannten „Denial-of-Service“-Angriffs, bei dem Anfragen von sehr vielen Computern gleichzeitig an eine Webseite gesendet werden und diese überfordern.

Die Webseite royal.uk war jedoch mit Hilfe von IT-Experten bereits am frühen Nachmittag wieder abrufbar. Die Inhalte waren den Angaben zufolge zu keinem Zeitpunkt unter der Kontrolle der Angreifer. Wer hinter der Cyberattacke gesteckt hat, war zunächst unklar. (APA/dpa)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.