Innenstadt

Polizei ermittelt nach Tod einer 91-Jährigen in Wien

Die Polizei stufte den Fall als „bedenklichen Todesfall“ ein.
Die Polizei stufte den Fall als „bedenklichen Todesfall“ ein.IMAGO/Daniel Scharinger
  • Drucken

Die Exekutive kann Fremdverschulden vorerst nicht ausschließen. Die Pensionisten wurde in der Küche gefunden.

Nach dem Tod einer 91-jährigen Frau in einer Wohnung am Laurenzerberg in der Wiener Innenstadt hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Aufgrund der Auffindungssituation der Pensionistin - sie lag in der Küche - konnte ein Fremdverschulden nicht ganz ausgeschlossen werden. Eine gerichtliche Obduktion wurde angeregt. Die Wiener Staatsanwaltschaft muss dies nun anordnen.

Ein Angehöriger holte am Montagabend die Wiener Berufsrettung in die Wohnung der 91-Jährigen. Die Frau hatte wenig Kontakt zu den Nachbarn. Die Einsatzkräfte versuchten zunächst noch, die Pensionistin zu reanimieren. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod feststellen. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum-Ost, hat die Ermittlung übernommen. Die Polizei stufte die Causa als „bedenklichen Todesfall“ ein. (APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.