Gartenkralle

Warum die Birke noch nicht umgeschnitten wird

Alte Freundin: die Birke, der Hausbaum.
Alte Freundin: die Birke, der Hausbaum. Ute Woltron
  • Drucken

Vielleicht versteht nicht jeder, dass man an einem alten Baum hängen kann wie an einem guten Freund, aber derweil bleibt die Kettensäge im Schuppen.

Die Patientin ist alt. Sie hat nie die schlanke hochgewachsene Schönheit ihrer Schwestern erreicht, sie ist vielmehr klein geblieben für ihresgleichen, und auch ein wenig verkrüppelt steht sie da, schon seit ihrer Kindheit.

Doch sie trägt das gleiche weiße Kleid mit den schwarzen Streifen und den zarten grünen Blätterschleier, den sie bei jedem Windhauch flirren lässt. Und sie ist die letzte Birke, die hier überlebt hat. Auch sie wird demnächst von uns gehen, das zeigt manch plötzlich dürrer Ast, die sich häufenden Besuche des Buntspechts und eine deutliche Aura der Schwäche, die sie umgibt. Die tiefen Risse in der Rinde sind nicht mehr zu kitten, der Baum erlebt eindeutig seine letzten Jahre.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.