Anzeige
Expertentipp

BonitätsLabel: Weil Transparenz Vertrauen schafft

Wer wirtschaftlich gesund dasteht, sollte dies auch kommunizieren. Bonitätsnachweis als Wettbewerbsvorteil.
Wer wirtschaftlich gesund dasteht, sollte dies auch kommunizieren. Bonitätsnachweis als Wettbewerbsvorteil.(c) Getty Images
  • Drucken

Schwierige wirtschaftliche Zeiten bringen für Unternehmen Verunsicherung mit sich. Fragen wie „Lohnt sich eine Investition?“ oder „Ist das gewählte Unternehmen der richtige Partner für eine Anschaffung?“ haben ihre Berechtigung. Wünschenswert wäre Klarheit darüber, ob künftige ­Partner auf ökonomisch gesunden Beinen stehen.

„Als KSV1870 raten wir, vor ­jedem Geschäftsabschluss den ­potenziellen Kunden genau unter die Lupe zu nehmen. Gerade bei sehr hohen Auftragsvolumen macht es Sinn, auf die Details zu achten“, sagt ­Ricardo-José Vybiral, CEO der KSV1870 Holding. Eine Bonitätsprüfung von Neukunden sollte insbesondere in turbulenten Zeiten Teil der Routine von Unternehmen sein.

Zeigen, wer man ist

Bonitätsnachweis lautet in diesem Zusammenhang das Schlagwort. „Bonitätsnachweise sind die ,golden tickets‘ im Wirtschaftskreislauf“, bringt es Gerhard Wagner, Geschäftsführer der KSV1870 Information, auf den Punkt. Wer seine wirtschaftliche Stabilität unter Beweis stellen kann, sei klar im Vorteil. Bonitätsnachweise sorgen für ein gutes Image, für größeres Vertrauen und somit für mehr Geschäftsabschlüsse. Wer als Unternehmer über eine ausgezeichnete Bonität verfügt, sollte dies naturgemäß seinen Kunden auch zeigen.

Eine Möglichkeit, diesen Wettbewerbsvorteil ins Spiel zu bringen, bietet sich mit dem BonitätsLabel des KSV1870. Der Anbieter erhält damit die Chance, seine Bonität selbst zu vermarkten und einem breiten Kreis zugänglich zu machen – und zwar dann, wann er möchte.

„Mit dem BonitätsLabel haben Unternehmen mehr Spielraum. Sie können selbst entscheiden, wo und mit wem sie ihr KSV1870 Rating teilen möchten“ erklärt Gerhard Wagner. Denn der Käufer erwirbt das Recht, die eigene Bonität für ein Jahr in sämtlichen seiner Medien, Unternehmensunterlagen und Publikationen zu veröffentlichen. Beim BonitätsLabel handelt es sich um einen interaktiven Nachweis in Form eines QR-Codes, den der KSV1870 in verschiedenen Varianten zur Verfügung stellt und der von Kunden oder Geschäftspartnern lediglich gescannt werden muss. Die Abfragenden erfahren so von der finanziellen Verlässlichkeit des Unternehmens. „Damit spielt der Anbieter in Sachen Transparenz und Objektivität ganz vorn mit. Ein Aspekt, der im direkten Wettbewerb erfolgsentscheidend sein kann“, betont Wagner.

Einsatz am POS

Ob im Schauraum auf einem Aufsteller, als Urkunde an der Wand, als Kleber im Schaufenster, auf der Rückseite der Visitenkarten, online als Button auf der Website oder in Stellenausschreibungen – die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Kunden, die sich für diese Art des Bonitätsnachweises entscheiden, kaufen dabei nicht bloß einen QR-Code, sondern auch eine Serviceleistung. Vier Mal pro Jahr wird das Unternehmen von einem KSV1870 Analysten kontaktiert, um das Rating upzudaten. Verändert sich die Bonität, werden Kunden per Meldung informiert. Durch das Nachreichen von entsprechenden Unterlagen können Unternehmen neu bewertet werden. Die engmaschige Überwachung und stete Aktualisierung sind ein Tribut an die Schnelllebigkeit des Wirtschaftslebens, Stichwort Echtzeit-Ökonomie.

Nähere Informationen

  • Laufzeit: Die Laufzeit des BonitätsLabel beträgt 12 Monate. Sie verlängert sich automatisch um ­weitere 12 Monate, sofern nicht gekündigt wird.
  • Kosten: 420,– Euro pro Jahr exkl. 20 % USt. Der Preis unterliegt einer jährlichen Wertsicherung gemäß VPI 2020.
  • Vertragspartner: KSV1870 Information GmbH, Wagenseilgasse 7, 1120 Wien

Mehr Information & Bestellung unter
ksv.at/bonitaetslabel

Scannen Sie den QR-Code oder klicken Sie hier, um das Rating der KSV1870 Information GmbH zu erfahren.


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.